Überspringen zu Hauptinhalt
Abnehmen und gesund leben trotz Intoleranz
Abnehmen und gesund leben trotz Intoleranz

Was ist eine Intoleranz?

Der Begriff Intoleranz beschreibt einen Zustand, wo der Körper bestimmte aufgenommene Stoffe nicht (vollständig) verarbeiten kann.

Dies ist zudem der häufigste Grund, warum es zu Enzymdefekten kommt.

Aufgrund eines Mangels an Enzymen gelingt es dem Menschen nicht, Produkte zu verarbeiten, die Fruktose oder Laktose enthalten. Es kommt dann zu unangenehmen Reaktionen wie beispielsweise Krämpfe und Übelkeit.

Was ist der Unterschied zwischen Intoleranz und Allergie?

Der größte Unterschied zwischen Allergie und Intoleranz ist die Reaktion.

Bei einigen Intoleranzen kommt es zu Schwellungen, Atemproblemen und Hautausschlägen. In der Regel begrenzen sich diese Intoleranzen auf Mangelerscheinungen. Die klassischen Reaktionen sind Übelkeit und Krämpfe. Ab und zu kommt es auch zu Verdauungsproblemen.

[alert type=“info“]]Das Leben ist dann zwar nicht bedroht, jedoch kann eine Intoleranz einen gravierenden Einschnitt haben. Somit kann an dieser Stelle behauptet werden, dass Menschen mit dieser Allergie auf die Nahrung (noch) mehr achten müssen.[/alert

Wie kann man mit einer Intoleranz leben?

Viele betroffene Menschen denken, dass sie mit einer Intoleranz nicht richtig abnehmen oder gesund leben können. Allerdings gibt es Möglichkeiten, sich die richtigen Speisen zuzubereiten.

Ein Blick ins Internet zeigt einige Anbieter, die die richtigen Speisepläne für die betroffenen Menschen aufzeigen.

[alert type=“success“]Es gibt spezielle Ernährungspläne, mit denen es tatsächlich möglich ist, nicht nur lecker zu essen, sondern auch gesund zu leben und nachhaltig abzunehmen.[/alert]

Die entsprechenden Anbieter haben sich auf die Erstellung von personalisierten Ernährungsplänen konzentriert. Auf diese Weise weiß man ganz genau, was man essen sollte. Selbst Einkaufszettel, die man bequem ausdrucken kann, stellen einige Anbieter gratis zur Verfügung.

Was ist eine Laktoseintoleranz?

Wie der Name schon sagt, sind die betroffenen Personen nicht dazu in der Lage, Milchzucker aufzuspalten und zu verdauen.

Laktose besteht aus Glukose und Galaktose (Einfachzucker). Damit Laktose aufgespaltet werden kann, braucht der Körper das Enzym Laktase im Dünndarm.

Warum es oft zu Übergewicht kommt

Bauchschmerzen und Durchfall zeigen immer wieder, dass das Immunsystem versucht etwas zu unternehmen, weil man Dinge zu sich genommen hat, die man nicht verträgt.

[alert type=“warning“]Wenn man trotz Diät kein Gewicht verlieren sollte, kann dahinter eine Lebensmittelunverträglichkeit stecken.[/alert]

Bei einer solchen Unverträglichkeit kämpft der Körper gegen die Nahrungszufuhr von einigen Stoffen, die der Körper nicht so richtig verträgt. Da die Stoffe aufgenommen werden, befindet sich der Körper in einem Entzündungszustand, womit Magenschmerzen und Durchfall ausgelöst werden. Dies ist auch der Grund, warum man kein Gewicht verliert. Schließlich schafft der Körper es nicht, sich auf andere Dinge zu konzentrieren.

Wenn man das Gefühl hat eine Intoleranz zu haben, sollte man sich in den entsprechenden Ernährungstabellen informieren. Diese findet man bei seinem Arzt oder bei einem Ernährungsberater. Auf diese Weise kann man endlich Dinge essen, die der eigene Körper gut verträgt und schlussendlich keine Komplikationen zu erwarten sind. Daher ist man bestens gegen Substanzen gewappnet, die man am besten gar nicht zu sich nehmen sollte. Diese wichtigen Aspekte können die eigene Lebensqualität enorm steigern.

Beispielsweise kann eine Fructoseintoleranz gravierende Einschnitte im Leben haben. Allerdings sollte man als betroffene Person nicht denken, dass man gar nicht mehr am Leben teilhaben kann. Das Gegenteil ist der Fall. Es gibt inzwischen Organisationen, die gezielt über die Intoleranz aufklären und geeignete Ernährungspläne teilen und dahingehend speziell beraten. Auf diese Weise kann man trotz einer Intoleranz trotzdem am Leben teilnehmen und muss nicht auf leckere Speisen verzichten.

Was man noch zum Abnehmen tun kann

Abnehmen kann man auch, wenn man ausreichend Sport treibt. Das sollte kein Geheimnis sein. Es muss auch nicht gleich jeden Tag sein. Du musst auch keinen Marathon rennen.

Zwei bis dreimal die Woche Sport mit einer adäquaten Belastung reicht vollkommen aus.

Darüber hinaus tut man für seinen Körper etwas Gutes, wenn man einfach mal auf die Rolltreppe oder auf den Aufzug verzichtet.

Stattdessen trainiert man einen Körper, verbrennt überschüssiges Fett und bleibt fit.

Schließlich ist es auch empfehlenswert, mit dem Rauchen und Trinken aufzuhören.

Wenn man das geschafft hat, lebt man wesentlich gesünder. Es sind eben oftmals die kleinen Dinge, die zu etwas großem beitragen können.

Fazit

Du weißt nun, was überhaupt der Begriff Intoleranz bedeutet, warum es oftmals zu Übergewicht kommt, kennst die wesentlichen Unterschiede zwischen Allergie und Intoleranz und weißt auch, dass eine Intoleranz dein Leben einschränken kann (und wahrscheinlich auch wird), du dies aber durch gezielte Maßnahmen optimal kompensieren und somit ein gesundes Leben mit hoher Lebensqualität genießen kannst. Und auch die überschüssigen Pfunde lassen sich durch kleine Änderungen im Lebensstil minimieren. Zusätzlich und regelmäßige Workouteinheiten verschaffen natürlich noch schnelle Ergebnisse in Bezug Abnehmen.

Ich wünsche dir viel Kraft und maximale Erfolge beim Umsetzen deiner Ziele.


Du hast weitere Fragen zum Thema Intoleranz in Bezug abnehmen oder konntest spezielle Erfahrungen mit einer Intoleranz sammeln und möchtest dein Wissen teilen? Ich freue mich auf deinen Kommentar. Bis gleich.

José Peisler

Hey, ich bin José. Ich berichte seit Anfang April 2014 über das Thema Abnehmen, Gesundheit, Sport/Fitness und Ernährung. Auf der Seite "About" findest du weitere Informationen über meinem Blog Abnehmen 3.0 sowie über mich.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen

SEI SCHLAU, LIES WEITER: