Überspringen zu Hauptinhalt
Pizza Diät? Mit diesen Tricks kannst du sogar mit Pizza abnehmen!
Pizza Diät? Mit diesen Tricks kannst du sogar mit Pizza abnehmen!

 

Pizza essen und Abnehmen – Das passt nicht zusammen oder?

Pizza essen und Abnehmen – Das passt nicht zusammen oder?

 

Wenn du abnehmen möchtest, denkst du in erster Linie an gesunde Rezepte, kalorienarme Gerichte und frische Salate.

Schon mal an eine Pizza gedacht?

Bei Heißhungerattacken bestimmt nicht, während du den Plan für die kommende Woche erstellt hast. Nach diesem Artikel ändert sich das vielleicht.

Warum sagt man, dass Pizza generell ungesund ist?

Bei einer Diät ist an Fast Food nicht zu denken. Die Gerichte haben viele Kohlenhydrate und enthalten die als ungesund geltenden ungesättigte Fettsäuren.

Eine Pizza hat je nach Sorte und Belag schon mal 800 bis 1000 Kalorien. Die Devise lautet, dass man diese vom Ernährungsplan streichen sollte.

Pizza ist in Deutschland aber auf Platz 7 der beliebtesten Gerichte. Im Durchschnitt landet die Pizza sogar einmal pro Woche auf den Tisch.

Bei dir auch? Dann lies unbedingt weiter.

Die Pizza Diät: Zu schön, um wahr zu sein?

Der italienische Koch Pasquale Cozzolino entwickelte die Pizza Diät, mit welcher er selber 45 Kilo abgenommen hat. Wie das funktioniert? Jeden Tag gibt es mittags eine Pizza um Heißhungerattacken zu vermeiden. Man hat nicht das Gefühl, eine „richtige“ Diät zu machen und setzt sich damit nicht selber unter Stress. Darüber hinaus verspürt man weniger gelüste süßem gegenüber.

Die Regel ist einfach: Du darfst keine Tiefkühlpizza verwenden, sondern musst die Pizza täglich frisch zubereiten. Damit die Pizza länger sättigt, wird ein Teig aus Vollkorn empfohlen. Für den Belag verwendet der Koch eine Tomatensoße, frische Tomaten, Basilikum und Mozzarella. Die Pizza kommt so in etwa auf 600 Kalorien.

Den Belag kannst du natürlich variieren. Wer will schon jeden Tag die gleiche Pizza zu essen? Schließlich kann man auch von seinem Lieblingsgericht einmal genug haben, sodass der Appetit vergeht.

Pasquale Cozzolino empfiehlt aber auch, diese Diät mit 3 Sporteinheiten die Woche zu kombinieren, um schnellere Erfolge zu erzielen.

Cheat Day – Der Tag der Sünde!

Heute mal’ kein Tabu!

Deine Diät zieht sich nun schon eine Weile hin und du verspürst immer stärkeres Verlangen nach einer Pizza? Vielleicht könnte der Cheat Day (zu deutsch Schummeltag) den gewissen Ausgleich schaffen.

Wähle einen Tag in der Woche aus, an welchem du planmäßig deine Diät brichst. Und das ist sogar völlig okay. An diesem Tag ist alles erlaubt, solange du unter einer Gesamtkalorienzahl von 10.500 pro Woche bleibst.

Eine portugiesische Studie hat festgestellt, dass Menschen, die ihre Diät mit diesem Cheat Day brechen, nachhaltiger abnehmen und glücklicher dabei sind. Sie waren außerdem motivierter ihr Ziel zu erreichen und brachen die gewünschte Diät sogar seltener ab.

Dein Cheat Day naht? Dann gönn’ dir doch! Schmeiß deinen Backofen oder Pizzaofen also guten Gewissens an. Pass aber auf, dass es bei diesem einen Tag bleibt, nur dann befindet sich dein Körper im sogenannten „Abnehmmodus“.

Low Carb – Die gesunde Pizza

Die beiden oberen Beispiele sind nichts für dich? Bevorzugst du lieber eine klassische Diät oder möchtest deine Ernährung dauerhaft umstellen? Hier sind zwei top Alternativen für eine gesunde Pizza.

Bei Low Carb handelt es sich um einen Trend aus den USA, welcher sich in den letzten Jahren großer Beliebtheit erfreut. Dabei werden Kohlenhydrate reduziert und im Gegenzug Eiweiße und wertvolle Fette erhöht.

Für unsere gesunde Low Carb Pizza bedeutet dies, dass das Mehl durch andere Zutaten ersetzt wird. Besonders beliebt sind Pizzaböden aus Blumenkohl und Zucchini. Die Tomatensoße und den Belag kannst du nach Belieben frei zusammenstellen.

Rezept für deinen Pizzaboden aus Blumenkohl

Du benötigst für eine Pizza:

  • 500g Blumenkohl
  • 1/2 Ei
  • 200g Gouda (fettarm, gerieben)

Zubereitung

Heize den Backofen auf 180° bei Umluft vor
2. Wasche den Blumenkohl und schneide ihn in Stücke, koche ihn anschließend etwa 5-8 Minuten im Salzwasser
3. Gieße den Blumenkohl ab und lasse ihn kurz abtropfen
4. Püriere den Blumenkohl zusammen mit dem Gouda und Ei
5. Forme auf dem Backpapier einen Kreis, der etwa 0,5 cm dick ist und backe ihn diesen etwa 20 Minuten
6. Bestreiche den Boden mit einer Tomatensoße und belege die Pizza mit dem Belag deiner Wahl
7. Pizza nochmals für etwa 20 Minuten backen

Rezept für deinen Pizzaboden aus Zucchini

Du benötigst für eine Pizza:

  • 300g Zucchini
  • 50g Mozzarella (gerieben)
  • 50g Parmesan (gerieben)
  • 1 Ei

Zubereitung

1. Heize den Ofen auf 220° Ober Unterhitze vor
2. Wasche die Zucchini gründlich und reibe Sie anschließend in ein Sieb, welches du mit etwas Küchenpapier ausgelegt hast
3. Lasse die Zucchini darin liegen und vermenge diese mit einer Prise Salz. Lasse Sie so 5-10 Minuten ziehen
4. Presse die Zucchini aus, sodass möglichst viel Wasser austritt
5. Mische die Zucchini nun in einer Schüssel mit dem Mozzarella, dem Ei und dem Parmesan zu einem Teig
6. Verteile den Teig dünn auf dem Backpapier und backe ihn etwa 20 Minuten
7. Wende den Teig, bestreiche ihn mit Tomatensoße und belege ihn nach deinem Geschmack. Backe ihn anschließend weitere 15 Minuten


Fazit

Pizza essen macht nicht dick!

Wie du siehst brauchst du nicht auf Pizza verzichten. Eine Diät mit einer leckeren Pizza ist sehr wohl möglich. Nutze die oben genannten Tricks und Alternativen, sodass dein Appetit auf Pizza trotz Diät ab und zu „gestillt“ werden kann. Ein genereller Verzicht würde sowieso nur Stress bedeuten und könnte wahrscheinlich dafür sorgen, dass du dein Ziel aus den Augen verlierst. Die Diät könnte dadurch sehr schnell scheitern.

Weiterhin viel Erfolg bei deinem Vorhaben!


Hast du selbst eine Pizzadiät getestet? Konntest du bereits positive Erfahrungen mit einer Pizza Diät sammeln? Was denkst du über low carb beziehungsweise kalorienarme Pizza? Ich freue mich auf deinen Kommentar. Bis gleich.

Hey, ich bin José. Ich berichte seit Anfang April 2014 über das Thema Abnehmen, Gesundheit, Sport/Fitness und Ernährung. Auf der Seite "About" findest du weitere Informationen über meinem Blog Abnehmen 3.0 sowie über mich.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen

SEI SCHLAU, LIES WEITER:

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner