Überspringen zu Hauptinhalt

Tipps für mehr Motivation zum Abnehmen

Ohne Fleiß kein Preis! (Ursprung unbekannt)

Mit dem oben genannten Zitat möchte ich diesen Artikel einleiten, denn meiner Meinung nach passt es perfekt zum Thema und lässt sich auch generell auf das alltägliche Leben ableiten. Egal was du dir vornimmst und welches Ziel du dir selbst setzt – Ohne Fleiß kein Preis!

Doch nicht jeder Tag ist gleich und sicherlich warten täglich neue Herausforderungen auf uns und diese gilt es zu meistern. Dabei ist es immer wichtig, dass wir immer an uns Glauben und somit auch die vermeintlich härtesten Aufgaben und Ziele bewältigen können. Schließlich muss es im Leben immer weiter gehen und der positive Affekt dabei ist, dass wir an unseren Herausforderungen wachsen und sie uns stärker machen.

In diesem Artikel möchte ich dir hilfreiche Tipps für mehr Motivation zum Abnehmen aufzeigen, welche dir beim erfolgreichen Abnehmen helfen können. Fangen wir am besten gleich an, denn es kann der Zeitpunkt kommen, da ist es – ich möchte nicht sagen zu spät – sondern eher kurz vor 12 und dein Körper fordert seine Gesundheit ein. Spätestens dann solltest du endlich beginnen und etwas tun, denn viele Menschen sind durch schockierende Erkrankungen sowie Diagnosen vom Arzt, die unteranderem auf das (starke) Übergewicht zurückzuführen sind, ernsthaft erkrankt. Das soll nicht unser Ziel sein. Ziel ist es, diesem Übel vorzuwirken!

Die besten Motivation Tipps zum Abnehmen

Manchmal helfen Wörter und Sätze, manchmal muss man jedoch Taten sprechen lassen. Nachfolgend findest du deshalb nützliche Tipps und Tricks für mehr Motivation zum und beim Abnehmen.

[list type=“arrow“] [li]Wirf (alten) Ballast ab[/li] [li]Es ist NIE zu spät[/li] [li]Abnehmen beginnt im Kopf – Glaube fest an dich![/li] [li]Sage dir stets „Ja – Ich schaffe es!“[/li] [li]Halte deine Ziele vor Augen[/li] [li]Setze dir Nah- und Fernziele[/li] [li]Belohne dich für erreichte Ziele[/li] [li]Halte deine Fortschritte schriftlich/digital fest und analysiere diese[/li] [li]Mach öfter ein Foto von dir – Gewichtsstagnation ist noch lange nicht das Ende – Weiter![/li] [li]Kauf dir ein Kleidungsstück, wo du noch nicht reinpasst und nutze dieses als Motivation[/li] [li]Häng dir ein Foto aus schlankeren Tagen an den Kühlschrank[/li] [li]Oder vielleicht ein aktuelles, denn so soll es schließlich nicht weiter gehen[/li] [li]Du kannst nicht mehr? Falsch, nur dein Kopf sagt „Ich kann nicht mehr“. Also weiter![/li] [li]Baue externen Druck auf, indem du dein Vorhaben Freunden und Familie erzählst[/li] [li]Nutze soziale Netzwerke und abonniere Sportseiten usw.[/li] [li]Schau dir „Transformationen-Videos“ an und sieh, dass es andere auch bereits geschafft haben[/li] [li]Frag Freunde, Familie und Bekannte um weitere Unterstützung und Motivation[/li] [li]Gib niemals auf, denn „gut Ding will Weile haben“ [/li] [li]Lies den Artikel Gründe zum Abnehmen[/li] [/list]

Gründe zum Abnehmen gibt es viele. Lies dir deshalb den verlinkten Artikel unbedingt durch und du wirst schnell begreifen, warum es überhaupt Sinn macht das Übergewicht zu bekämpfen. Diese Gründe kannst du wiederum wunderbar als Beweggründe zum Abnehmen heranziehen und natürlich als Motivation nutzen.

Fazit

Fakt ist: Niemand bekommt etwas geschenkt, doch du kannst fest an dich Glauben und dir den Erfolg erarbeiten, auch wenn du dafür viel tun musst und vielleicht auch viel Schweiß fliesen muss. Du musst dir dein Ziel immer vor Augen halten. Auch wenn du mal am Boden liegst, raff dich irgendwie auf und mach weiter. Du kannst alles schaffen, wenn du nur willst! Nutze die oben genannten Motivation Tipps und ich bin mir sicher, dass du dein Ziel erreichen wirst.

Was hilft dir im Bereich Motivation zum Abnehmen am meisten? Hast du weitere nützliche Motivation Tipps? Ich würde mich über deinen Kommentar riesig freuen.

José Peisler

Hey, ich bin José. Ich berichte seit Anfang April 2014 über das Thema Abnehmen, Gesundheit, Sport/Fitness und Ernährung. Auf der Seite "About" findest du weitere Informationen über meinem Blog Abnehmen 3.0 sowie über mich.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. die Tips oben sind genau richtig – fehlt nur noch das soziale Netzwerk a la Facebook und Co… dort in eine Sportgruppe eintreten und alles mögliche posten – auch dort kommt dann sowas wie Gruppenzwang auf und hilft in schwachen Momenten. Generell ist Druck vielleicht sogar der falsche Ausdruck und es sollte eher „sanfter Druck“ sein… aber eben das hat auch mir geholfen und so sind Stand heute 40 Kg weg – einfach indem ich auf eine NEGATIVE Bilanz bei Kalorien achte – da brauchts keine Pillen und Zaubertränke 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen

SEI SCHLAU, LIES WEITER: