Überspringen zu Hauptinhalt

FetteFettsäuren Das solltest du wissen

In diesem Artikel möchte ich dir die Fette/Fettsäuren näher bringen und anhand positiven Funktionen erläutern, warum diese nicht nur „schlecht“ für uns Menschen sind, sondern im Gegenteil aufzeigen, warum der Grundnährstoff Fett so wichtig für uns Menschen sind. Fangen wir am besten gleich an. Los geht’s.

Definition

Neben den Grundnährstoffen Eiweiß und Kohlenhydrate zählt Fett zu den Grundnährstoffen ebenfalls dazu. Fette werden den Lipiden zugeordnet und sind mit einer Energiedichte von 9 kcal pro g (37 kJ pro g) für den Menschen, aber auch für Tiere und auch einige Pflanzen der wichtigste und zugleich kalorienreichste Energiespeicher.

Formen

Fette werden generell unterschieden in:

  1. Tierische Fette
  2. Pflanzliche Fette
  3. Gesättigte Fette
  4. Mehrfach ungesättigte Fette
  5. Ungesättigte Fette
[alert type=“error“]Wichtig und zu erwähnen ist, dass die mehrfach ungesättigten Fettsäuren, auch essentielle (lebensnotwendigen) Fettsäuren genannt, nicht vom Körper hergestellt werden können, sodass diese durch Nahrung zugeführt werden müssen. Insgesamt gibt es sieben Fettsäuregruppen, wobei die Linolsäuren die Hauptgruppe darstellt. Um diese den Körper zuführen zu können, kannst du tierische Öle, wie zum Beispiel Fischöl, aber auch Pflanzenöle, wie zum Beispiel Sojaöl, in deinem Speiseplan einsetzen.[/alert] [alert type=“warning“]Anders sieht es bei gesättigten und ungesättigten Fettsäuren aus – Diese kann der Körper selbst aufbauen oder aus Kohlenhydraten umbauen.[/alert]

Transfettsäuren (Trans-FS)

Transfettsäuren entstehen bei der Fetthärtung (Kurze Erläuterung: Aus flüssigen Ölen etwas festes beziehungsweise streichfähig machen). Es ist sozusagen ein Nebenprodukt. Transfettsäuren sind zum Beispiel in Margarine oder Chips enthalten und erhöhen das „schlechte Cholesterin“, sodass man diese prinzipiell, wie solls auch anders sein, vermeiden sollte. Zum Thema Cholesterin gehe ich in einen weiteren Artikel ein.

Vorkommen Gesättigte/Ungesättigte Fettsäuren

Fettsäure Vorkommen Struktur
Gesättigte Fettsäuren Butter, Milchfett, (Alles was aus Milch gewonnen wird), Fleisch Bei Raumtemperatur: Fest
Ungesättigte Fettsäuren Pflanzliche Öle, Fisch, Nüsse Bei Raumtemperatur: Flüssig

Funktionen von Fett im Körper

Wie bereits oben erwähnt haben Fette verschiedene Funktionen im menschlichen Körper:

[list type=“check“] [li]Energielieferant[/li] [li]Schutz vor Kälte[/li] [li]Schutz vor mechanischen Einflüssen[/li] [li]Energiespeicher[/li] [li]Aufnahme fettlöslicher Vitamine („EDeKA“)[/li] [li]Bestandteil von Membranen[/li] [li]Geschmacksträger[/li] [/list]

Physiologische Bedeutung

[list type=“plus“] [li]Ungesättigte Fettsäuren sind gut für die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems[/li] [/list] [list type=“minus“] [li]Gesättigte Fettsäuren erhöhen den Cholesterin Spiegel (Arteriosklerose Risiko steigt)[/li] [/list]

Verdauung der Fette

Nun möchte ich dir die Verdauung der Fette auf einfache Weise verdeutlichen. Step-by-Step.

Fette gelangen in den Dünndarm. Die Leber produziert Gallensaft. Dieser wird in der Gallenblase zwischengespeichert und bei Bedarf in den Duodenum (Zwölffingerdarm) abgegeben. Die Gallensäure emulgieren die Nahrungsfette in kleinste Fetttröpfchen. Der Pankreas (Bauchspeicheldrüse) produziert das Verdauungsenzym Lipase. Dieses wird ebenfalls in das Duodenum abgegeben und spaltet die Fette in Glycerin und Fettsäuren. Die Spaltprodukte können nun durch die Darmwand in den Blutkreislauf gelangen.

Falls weitere Fragen zum Thema auftauchen, scheue dich nicht diese in Form eines Kommentars zu stellen. Ich freue mich über deinen Kommentar.

José Peisler

Hey, ich bin José. Ich berichte seit Anfang April 2014 über das Thema Abnehmen, Gesundheit, Sport/Fitness und Ernährung. Auf der Seite "About" findest du weitere Informationen über meinem Blog Abnehmen 3.0 sowie über mich.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen

SEI SCHLAU, LIES WEITER: