Überspringen zu Hauptinhalt

Abnehmen mit Kalorien zählen

Das Glas Cola da, der kleine Schokoriegel hier – so kommen schnell überflüssige Kilokalorien dazu, welche das Zunehmen begünstigen. Solche kleinen Snacks zwischendurch sowie zuckerhaltige Limos und co. können fatale Auswirkungen auf das Gewicht haben. Man nimmt dieses „zwischendurch essen“ gar nicht mehr als kleine Mahlzeit wahr und wundert sich nach einiger Zeit, wo denn die Kalorien und somit die angesammelten Kilos nur herkommen.

Das Übergewicht ist vorhanden und soll nun schnellstmöglich wieder runter. Eine Möglichkeit, um die lästigen Fettpolster wieder los zu werden, ist das Kalorien zählen.

Vorteile – Kalorien zählen

[toggle title=“Finde die Kalorienbomben“]Den meisten Menschen ist überhaupt nicht bewusst, wieviele Kalorien so manches Essen, Trinken und Süßigkeit mit sich bringt. Durch das Kalorien zählen kannst du deshalb genau herausfinden, wo die wirklichen Kalorienbomben stecken. Hast du diese gefunden, kannst du diese reduzieren und nimmst somit automatisch weniger (ungesunde) Kalorien zu dir und schaffst somit noch einfacher dein Kaloriendefizit.[/toggle] [toggle title=“Entwickle das Gefühl für die passende Kalorienmenge“]Meistens ist ja wirklich so, dass man oft zu den gleichen Nahrungsmitteln greift. Das Gefühl für die richtige Kalorienmenge entwickelt sich durch das Kalorien zählen enorm, weshalb du nach und nach einschätzen kannst, wie viele Kalorien die jeweiligen Lebensmittel haben. Einmal angefangen wirst du dies teils unbewusst weiterführen, was wiederum dazu führt, dass du auch nach dem Abnehmen, dein Wunschgewicht weiterhin halten kannst.[/toggle] [toggle title=“Entdecke die Verteilung der Lebensmittelinhaltsstoffe in deiner Nahrung“]Durch das Kalorien zählen erfährst du nebenbei auch, ob du eine optimale Verteilung von Eiweiß, Kohlenhydraten und den Fetten erreichst oder nicht. Du kannst dann entscheiden, ob du vielleicht weniger Kohlenhydrate oder Fette zu dir nehmen möchtest.[/toggle] [toggle title=“Erfahre was du am Tag isst und trinkst „]Dadurch, dass du all deine Speisen und Getränke rund um die Uhr notierst, erfährst du jeden Tag, was du alles gegessen und getrunken hast und erfährst natürlich auch die Gesamtmenge der zugeführten Kilokalorien. [/toggle]

Mit Kalorien zählen zum Wunschgewicht

Die Frage „Kann man mit Kalorien zählen abnehmen“ ist schnell beantwortet. Ja, man kann durch Kalorien zählen abnehmen. Es ist sogar nicht schwer, da du lediglich dein tägliches Essen und Trinken notieren musst. Um jedoch herauszufinden, welches Essen und Trinken wie viele Kilokalorien mit sich bringt, kannst du zum Beispiel die FDDB Datenbank nutzen. Auch diverse Kalorienzähl-Apps, wie zum Beispiel MyFitnessPal, können dir bei der Ermittlung der jeweiligen Lebensmittel und den dazugehörigen Kalorien weiterhelfen. Ich empfehle die Registration unter fddb.info, wo du für mehr als 230.000 Produkte und Gerichte die exakte Kalorienanzahl finden kannst. Dort kannst du unteranderem ein gratis Ernährungstagebuch führen, sodass du mit deinem internetfähigen Smartphone stets deine Kalorien eintragen und zählen lassen kannst. Heutzutage brauchst du sozusagen kein Blatt und Stift mit dir führen, du trägst es einfach in deinem virtuellen Ernährungstagebuch ein und hast stets einen Überblick deiner Kalorien.

Jetzt Kalorien zählen und abnehmen

Gleich im Voraus:

[alert type=“warning“]Das Kalorien zählen bringt dir beim Abnehmen nur dann etwas, wenn du ein tägliches Kaloriendefizit von ca. 200-400 Kalorien erreichst. Um jedoch herauszufinden, wie dein aktueller Kalorienverbrauch überhaupt aussieht, solltest du dich mit dem Thema Kalorienbedarf berechnen auseinandersetzen. Dort erfährst du unteranderem wertvolle Informationen zum Thema Gesamtumsatz und Leistungsumsatz, welche das Grundgerüst zum Abnehmen bilden.[/alert]

Falls heute Sonntag ist, dann ist das perfekt für dich. Ich persönlich finde es gut, wenn du direkt ab Montag das Kalorien zählen beginnen und am Sonntag das Kalorien zählen beenden kannst. Du überwachst somit exakt 7 Tage. Nach diesen 7 Tagen solltest du dein Ernährungstagebuch zur Seite ziehen und genauestens analysieren. Schau dir wirklich jeden Tag an und vergleiche alle 7 Tage, an denen du deine Kalorien gezählt hast. Vielleicht fällt dir auf, dass vor allem am Donnerstag ein enormer Kalorienüberschuss stattgefunden hat. Nun solltest du dich Fragen, ob das eventuell jeden Donnerstag der Fall ist. Falls ja, solltest du daran definitiv etwas ändern. Überprüfe, ob du jeden Tag mehr Kalorien zu dir führst. Passe dein Ess- und Trinkverhalten an deine neue Situation an und du wirst merken, dass dauerhaft abnehmen kein Problem darstellen muss.

Du bist der Meinung die 7 Tage sind zu wenig, um Rückschlüsse auf dein Ess- und Trinkverhalten zu beziehen? Kein Problem, führe dein Ernährungstagebuch weitere 7 Tage durch oder wiederhole den Vorgang solange, bis du der Meinung bist, dass du exakt beurteilen kannst, welche Getränke und Speisen dich beim Abnehmen womöglich behindern. Suche dir anschließend kalorienarme Alternativen oder verbanne diese Getränke und Speisen aus deinem Speiseplan.

Nach und nach wirst du dein Ess- und Trinkverhalten an deinen täglichen Kalorienverbrauch anpassen und hast ein Gefühl für die Kalorienmenge, die du zuführen möchtest, um gesund abnehmen zu können. Nach und nach wirst du bestimmt merken, dass das tägliche Kalorien zählen gar nicht mehr nötig ist.

Fazit

Kalorien zählen ist (für eine gewisse Zeit) eine sinnvolle Methode um Abzunehmen. Du bekommst Aufschluss über dein Ess- und Trinkverhalten, bist dir über deine Ernährung besser im Klaren und kannst somit erfolgreich und dauerhaft abnehmen.

Ich hoffe ich konnte dir erklären, warum das Kalorien zählen beim Abnehmen helfen kann. Hast du bereits Kalorien gezählt um Abzunehmen? Hat es dir weitergeholfen? Deine Erfahrungen beim Kalorienzählen zum Abnehmen interessieren mich. Ich würde mich über deinen Kommentar sehr freuen.

José Peisler

Hey, ich bin José. Ich berichte seit Anfang April 2014 über das Thema Abnehmen, Gesundheit, Sport/Fitness und Ernährung. Auf der Seite "About" findest du weitere Informationen über meinem Blog Abnehmen 3.0 sowie über mich.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Ich finde den Artikel super! Kann man vielen „Neulingen“ mit an die Hand geben. 😉
    Ich selber beim auch überzeugt von „Kalorien zählen“ – jedoch achte ich nicht auf jedes Gramm, sondern versuch das immer nur pro Mahlzeit grob im BLick zu haben. Aber es funktioniert!“ 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen

SEI SCHLAU, LIES WEITER: