Überspringen zu Hauptinhalt

Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente - Uebersichtstabelle

Um den eigenen Tagesbedarf an Vitaminen, Mineralstoffen & Spurenelementen zu decken, bedarf es täglich eine oder am besten mehrere kleine Portionen an (frischen) Obst und Gemüse. Auch steht fest, dass Vitamine, Mineralstoffe & Spurenelemente einen zentralen Aspekt im Bereich Körperfunktionen einnehmen. Doch nicht nur Obst und Gemüse sollten täglich auf den Speiseplan stehen, sondern auch Fisch, Milch, Milch, Milchprodukte, Fleisch, Nüsse, VK Produkte oder Hülsenfrüchte, welche unseren Körper ausreichend mit Vitaminen, Mineralstoffen sowie Spurenelementen versorgen. Doch wo steckt eigentlich was drin? Wo finde ich gute Quellen für Vitamine/Mineralstoffe/Spurenelemente? Einen kleinen Einblick soll meine Übersicht in Tabellenform bringen.

Und da gibt es natürlich noch etwas, was ich dir unbedingt mit auf den Weg geben möchte: Wie wichtig die tägliche Zufuhr von Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen ist, soll anhand der nachfolgenden Vitamin- Mineralstoff- und Spurenelement- Tabelle verdeutlicht werden (Mangelerscheinungen).

Da es eine relativ große Anzahl an Vitaminen (Vitamin E, D, K, A, B1, B2, usw.), Mineralstoffen (Kalzium, Kalium, Magnesium usw.) sowie Spurenelementen (Eisen, Kupfer, Fluorid, Selen, Zink usw.) gibt, habe ich mich auf jeweils vier Mineralstoffe/Spurenelemente und Vitamine beschränkt.

Als Beispiele dienen folgende Mineralstoffe/Spurenelemente: Calcium, Magnesium, Jod, Fluorid, Eisen sowie die Vitamine: Vitamin A, Vitamin B1, Vitamin C und Folsäure. Des Weiteren habe ich die jeweilige Funktion, die Vorkommen/Quellen und die Mangelerscheinungen der Beispiel Vitamine, Mineralstoffe sowie Spurenelementen unter die Lupe genommen. Los geht’s.

Mineralstoffe & Vitamine – Beispiele (Tabelle)

Mineralstoffe/Spurenelemente

Mineralstoff Funktion Vorkommen Mangelerscheinungen
Calcium – Aufbau von Knochen & Zähnen
– Muskelkontraktion
– Blutgerinnung
– Calcium reiches Wasser
– Milch & Milchprodukte
– Muskelkrämpfe
– Herz- Kreislausprobleme
– Immunschwäche
Magnesium – Aufbau des Knochengerüsts, Zähne, Nerven & Muskeln – Mineralwasser
– Getreide
– Nüsse
– Banane
– Durchfall
– Krämpfe
– Herzinfarkt/Herzrhythmusstörungen
Jod – Bildung der Schilddrüsenhormone – Jodsalz
– Meeresprodukte
– Fehlfunktions der Schilddrüse (Unterfunktion)
Fluorid – Aufbau von Zahnschmelz – Schwarzer Tee
– Fisch
– Speisesalz
– hohe Kariesanfälligkeit
Eisen – Blutbildung
– Sauerstofftransport
– Muskelfleisch
– Innereien
– Hülsenfrüchte
– Blässe
– Müdigkeit
– Eisenmangelanämie
– Konzentrationsschwäche

Vitamine

Vitamin Funktion Vorkommen Mangelerscheinungen
Vitamin A (Retinol) – Sehfähigkeit – Möhren
– Eier
– Innereien (Leber)
– schlechtes sehen in Dämmerung
Vitamin B1 (Thiamin) – verhindert toxische Nebenprodukte beim Stoffwechsel
– Energiegewinnung KH/Lipide/Alkohol
– Beri-Beri
– Störung der Nervenfunktion
– Leber
– Vollkorn Produkte
– Hülsenfrüchte
Vitamin C (Ascorbinsäure) – Wundheilung
– stärken das Immunsystem
– Entgiftung in der Leber
– frisches Obst/Gemüse – schlechte Wundheilung
– Gelenk- und Gliederschmerzen
– Zahnfleischbluten
Folsäure (Folat) – Bildung der roten Blutkörperchen – Nüsse
– Vollkorn Produkte
– Milch
– Müdigkeit
– Leistungsschwäche
– Abgeschlagenheit

Dir fehlt ein deiner Meinung nach wichtiges Vitamin oder wichtiger Mineralstoff? Kein Problem! Schreib einfach ein Kommentar und ich werde, je nach Wichtigkeit, das Vitamin bzw. den Mineralstoff in die Tabelle mit integrieren. Für alle weiteren Fragen stehe ich dir ebenfalls zur Seite. Ich freue mich auf deinen Kommentar.

José Peisler

Hey, ich bin José. Ich berichte seit Anfang April 2014 über das Thema Abnehmen, Gesundheit, Sport/Fitness und Ernährung. Auf der Seite "About" findest du weitere Informationen über meinem Blog Abnehmen 3.0 sowie über mich.

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Hallo Jose,

    toller Artikel und auch sehr hilfreich mit der Tabelle. So kann sehr gut erkennen, was einem fehlen könnte. Weißt du auch, was sich auf Müdigkeit zurückführen lässt? Wäre interessant zu wissen, ob hier auch ein Zusammenhang mit einem Vitamin/Mineralstoff Mangel besteht.

    Liebe Grüße

    1. Hey Louisa,

      vielen Dank für dein Feedback.

      Um auf deine Frage einzugehen – diese lässt sich schwierig beantworten, da „Müdigkeit“ relativ ist. Manchmal fühle ich mich auch „müde“, jedoch ist es persönlich nur ein Zeichnen von Langeweile – Bewegung ist hier die schnelle Lösung. Wie gesagt, dies trifft auf meine Person zu 🙂
      Das Symptom Müdigkeit lässt sich jedoch auf beispielsweise einen Mangel an Eisen oder Vitamin D zurückführen. Müdigkeit ist unteranderem auch ein Symptom für die „Zuckerkrankheit“ Diabetes mellitus.
      Es ist daher sehr schwierig zu sagen, woher die Müdigkeit kommt.

      Kleines Fazit: Theoretisch kann Müdigkeit auf eine Hypovitaminose (Vitaminmangel) zurückzuführen – muss aber nicht zwingend so sein!

      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen

SEI SCHLAU, LIES WEITER: