Überspringen zu Hauptinhalt
Kann man mit Hilfe von Piercings abnehmen
Mit einem Piercing abnehmen?!

Mit Piercing abnehmen? Geht das?

In letzter Zeit verbreitet sich im Internet ein neues Gerücht. In diesem heißt es, dass man mit einem Piercing im Ohr oder in der Nase, doch tatsächlich abnehmen soll. Was auf den ersten Blick wie Fantasie klingt, wurde doch tatsächlich in einigen namhaften Starmagazinen in den USA veröffentlicht und schlägt mittlerweile große Welle. Bekannte Persönlichkeiten aus Hollywood sind bereits auf diesen Zug aufgesprungen und zeigten sich erst jüngst mit ihren neuen Piercings vor den Kameras. Doch was ist wirklich dran an dieser Geschichte? Kann man mit Piercings tatsächlich abnehmen?

Der Hintergrund

Woher genau diese neue Idee stammt, kann nicht mit Sicherheit gesagt werden. Im deutschsprachigen Raum wurde die Nachricht in erster Linie durch die Zeitschrift InTouch verbreitet. In dieser war ebenfalls zu lesen, dass mit Piercings in Ohr und Nase, eine Wunderdiät möglich sei. Doch worauf basiert diese Annahme? Dahinter steckt die Theorie, dass durch die Piercings an den richtigen Stellen, bestimmte Akupunkturpunkte stimuliert würden. Diese seien maßgeblich für die Steuerung des Hungergefühls verantwortlich. Wer sich hier nun ein Piercing stechen lassen würde, der könnte den dauerhaften Effekt ausnutzen und somit sein Hungergefühl reduzieren, um abzunehmen.

Falsches Verständnis

Wer sich nun ein wenig mit Akupunktur auskennt, der wird an dieser Stelle bereits stutzig werden. Beim Piercing wird ein Loch durch die Haut gestochen, was bei der Akupunktur zu keiner Zeit der Fall ist. Bei dieser werden zwar Nadeln in die Haut, aber niemals durch das ganze Gewebe gestochen. Im Gegenteil würde ein Piercing doch den empfindlichen Punkt geradezu zerstören, anstatt diesen zu aktivieren. Damit ist es jetzt schon zweifelhaft, ob diese Methode von Erfolg gekrönt sein kann. Weitere Zweifel kommen einen, wenn man das Vorgehen eine professionellen Akupunkteurs mit dem Piercen in Verbindung bringt, denn beides hat absolut nichts miteinander zu tun.

Akupunktur und Piercing

Bei der Akupunktur werden die Nadeln auf eine ganz besondere Art in die Haut gestochen. In den meisten Fällen spürt der Patient nicht einmal, dass eine Nadel in die Haut gestochen wurde. Dies hat auch Methode, denn die Nadeln sollen den jeweiligen Punkt aktivieren und somit für eine kurzzeitige Wirkung sorgen. Ein Piercing hingegen ist grundsätzlich mit Schmerzen verbunden. Wenn diese auch nicht zu stark sind, so wird bei diesem Vorgang doch Gewebe zerstört, was nicht dem Sinn der Akupunktur entspricht. Damit geht die Wirkung des Energiepunktes eigentlich verloren. Auch eine dauerhafte Stimulation findet nicht statt, denn die Piercings werden einfach nur durch den gestochenen Kanal geschoben. Das bestimmte Einstechen der Nadeln bei der Akupunktur macht die hauptsächliche Wirkung aus. Erfahrene Therapeuten, die mit dieser Methode arbeiten, haben hierfür jahrelang gelernt. Geht an dieser Stelle bereits etwas schief, so kann eine Akupunktur nicht Erfolg gekrönt sein. Jedes Abnehmen mittels Piercing wäre somit rein zufälliger Natur.

Wahrscheinlich Werbegag

Bei einer etwas tieferen Recherche zum Thema findet man den eigentlichen Ursprung zwar immer noch nicht, allerdings gibt es Anhaltspunkte dafür, dass diese Theorie aus Kreisen stammt, die eng mit der Piercing-Szene in den USA verwoben sind. Die legt die Vermutung nahe, dass es sich um eine Werbekampagne handelt. Welches Ziel diese genau verfolgt, kann nicht mit Sicherheit gesagt werden, allerdings geht es dabei in keiner Weise um das Abnehmen. Vielmehr dürfte es wohl wieder nur ein neuer Versuch sein, aus der Unzufriedenheit der Menschen Kapital zu schlagen. Vielleicht offenbart sich zu einem späteren Zeitpunkt auch einmal der Schöpfer dieses Gedankens.

Dieser Artikel wurde freundlicherweise zur Verfügung gestellt von: Steffen Paetz.

Steffen Paetz ist seit 2010 als professioneller Piercer im Berliner Studio von www.piercingline.com tätig. Bis heute hat er ca. 9000 Piercings gestochen und sich dabei eine feste Stammkundschaft erarbeitet. Er fungiert zudem als Ansprechpartner in gesundheitlichen Fragen zu den Themen Entzündungen und Wundheilung.

José Peisler

Hey, ich bin José. Ich berichte seit Anfang April 2014 über das Thema Abnehmen, Gesundheit, Sport/Fitness und Ernährung. Auf der Seite "About" findest du weitere Informationen über meinem Blog Abnehmen 3.0 sowie über mich.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Hallo ich sehe der Artikel ist schon älter trotzdem wollte ich mich kurz zu Wort melden.
    Mich hat das mit dem Akupunkturpunkt pierchen auch erst stutzig gemacht.
    Ich gehöre zu den Menschen die laufend und immer unter Kopfschmerzen leide.
    Ende März habe ich mir im Ohr den Kopfschmerz Akupunkturpunkt pierchen lassen. Ich habe seither keine Kopfschmerzen mehr. Ich bin mega froh es versucht zu haben ich fühle mich wie ein neuer Mensch.
    Lg Tina

  2. Hallo Jose,

    ich finde es immer wieder erstaunlich, was Leute ausprobieren (oder auch glauben) um möglichst ohne etwas zu verändern abzunehmen. Das ist mit den Piercings ist fast so, wie mit diesen „Zehenringen“ ;).
    Auch wenn immer wieder neue Methoden auf den Markt kommen, bleibt wohl nur eins Gesetz: Eine Gewichtsabnahme findet einzig und allein statt, wenn weniger Kalorien aufgenommen werden als man verbraucht.

    Viele Grüße
    Tim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen

SEI SCHLAU, LIES WEITER: