Überspringen zu Hauptinhalt

3 Tipps für einen gesunden Sommer3 Tipps für einen gesunden Sommer

Der Sommer kommt, aber an deiner Bikinifigur musst du noch feilen? Dein Arzt hat dir gesagt, du solltest dein Cholesterin senken? Du hast das Gefühl, dass Fertiggerichte und Fast Food deinen Körper negativ beeinflussen? Wenn auch nur einer dieser Punkte auf dich zutrifft, bist du hier genau richtig. In diesem Artikel gebe ich dir drei wertvolle Tipps, wie du deine Lebensgewohnheiten einfach umstellen kannst, um langfristig gesünder zu leben und frisch und voller Energie in den Sommer zu starten.

1. Essen

Eine gesunde, ausgewogene Ernährung ist wichtig, um die natürlichen Funktionen des Körpers zu unterstützen und kann, wenn man sich vorher ungesund ernährt hat, zu der besagten Bikinifigur verhelfen. Hier sind ein paar Ideen, wie du deine Ernährung einfach umstellen kannst.

Fleisch durch Fisch ersetzen

Beim Grillen, dem Sommer-Event schlechthin, werden Burger, Würstchen und andere Fleischprodukte verwendet, die einen hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren enthalten. Fettfisch hingegen enthält viele ungesättigte Fettsäuren, die dem Körper ebenfalls viel wertvolle Energie liefern, laut Studien aber gesünder sind und Cholesterin senken können. Warum also nicht mal Lachs oder Forelle mit etwas Zitrone und ein paar frischen Kräutern grillen? Auch im Alltag kann man leicht Fisch integrieren, zum Beispiel, indem man statt Wurst geräucherte Makrele als Brotbelag wählt.

Helle Backwaren mit Vollkornvarianten ersetzen

Hafer, Gerste und andere Körner enthalten wertvolle Ballaststoffe, die die Verdauung unterstützen, während helle Backwaren den Verdauungsvorgang verlangsamen können und oft viel Zucker enthalten. Auch Vollkornmüsli und Haferbrei sind gute Alternativen zu weißem Toast zum Frühstück.

Mehr knabbern als naschen

Wenn du Lust auf eine Zwischenmahlzeit hast, greif doch mal zu ungesalzenen Nüssen, Samen und Körnern, leckerem Obst, egal ob frisch oder getrocknet, oder einfach zu Gemüse wie Paprika oder Karotten. Wenn du ab und zu anstelle von Schokolade oder Chips zu einer dieser Alternativen greifst, tust du deinem Körper Gutes. Von Vitaminen über Ballaststoffe bis hin zu ungesättigten Fettsäuren sind in diesen Lebensmitteln viele Nährstoffe enthalten, die deine natürlichen Körperfunktionen unterstützen.

[alert type=“info“]Hier findest du mehr Informationen über den DGE Ernährungskreis, der als Richtlinie für eine ausgewogene Ernährung gelten kann.[/alert]

2. Trinken

Unser Körper braucht viel Flüssigkeit. Wasser und Kräutertees sind dabei die besten Alternativen, allerdings kann diese Einschränkung auf Dauer etwas langweilig werden. Wenn man weniger Softdrinks, die viel Zucker enthalten, und weniger Alkohol, der die Leber belastet und kalorienreich ist, ersetzen will, gibt es nur einen Weg: Getränke mixen, die noch besser schmecken! Das könnten zum Beispiel Smoothies aus frischem Obst und Gemüse sein sowie alkoholfreie Cocktails, die mit viel Eis, frischen Kräutern und leckeren Früchten garniert besonders bei Sommerpartys der Hit sind.

3. Bewegung

Wer nicht ständig ins Fitnessstudio rennen will, um sich seiner Bikinifigur zu nähern oder seinem Körper nach einem langen Tag im Büro wohl verdiente Bewegung zu gönnen, sollte einfach etwas mehr Bewegung in seinen Alltag integrieren. Fahr doch mal mit dem Rad zur Arbeit oder Uni oder geh während der Mittagspause eine Runde um den Block. Nimm die Treppe statt den Aufzug, tausch deinen Bürostuhl gegen einen Sitzball aus, leg während des Bügelns eine Tanzeinlage zu deinem Lieblingssong ein, geh mit dem Nachbarshund Gassi, fahr ins Freibad oder an den See oder spiel mit den Kindern bewegungsbasierte Videospiele. Kurz gesagt: Bewegung sollte Spaß machen!

[alert type=“success“]Wenn du gesünder leben, deine Figur verbessern oder dein Cholesterin senken willst, sind diese drei Tipps ein sehr guter Anfang. Je mehr du sie in deinen Alltag integrierst, umso natürlicher werden sie sich anfühlen und umso eher wirst du merken, wie gut sie deinem Körper tun.[/alert]

Und jetzt bist du dran – versuche die drei genannten Tipps umzusetzen und wirst merken, wie sehr sich dein Alltag ändern wird. So und nun viel Spaß bei deinem gesunden Sommer 🙂

José Peisler

Hey, ich bin José. Ich berichte seit Anfang April 2014 über das Thema Abnehmen, Gesundheit, Sport/Fitness und Ernährung. Auf der Seite "About" findest du weitere Informationen über meinem Blog Abnehmen 3.0 sowie über mich.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen

SEI SCHLAU, LIES WEITER: